Häufig gestellte Fragen

Noch Fragen? Hier findest du die Antworten!

Im Folgenden haben wir Fragen, welche wir immer wieder von Interessenten und Teilnehmern hören, zusammengestellt und beantwortet.

Sollten dennoch Fragen offen bleiben, kontaktiere uns, wir helfen dir gerne.

Für unsere Basic- und Advanced-Trainings muss dein Fahrzeug zur Teilnahme am Straßenverkehr zugelassen (und damit auch Haftpflichtversichert) sein.

Beim Freien Driften gibt es in der Regel ein Kontingent für nicht zugelassene Fahrzeuge, die aber dennoch in einem technisch einwandfreien Zustand sein müssen und keine Betriebsmittel verlieren dürfen.

Da das Training durchaus auch ein gewisses Maß an körperlicher Anstrengung, Koordinationsfähigkeit und Reaktionsvermögen erfordert, empfehlen wir folgende Hinweise zu beachten:

Das Training ausgeruht in Angriff nehmen.

Vor und während des Trainings ausreichend Trinken (klingt banal, wird aber im Eifer des Gefechts gerne mal vergessen und kann zu Ermüdung und Beeinträchtigung der Konzentration führen).

Bei langer Anreise bitte bedenken, dass eine Rückfahrt erst am darauffolgenden Morgen gegebenenfalls entspannter ist (wir nennen Euch gerne Hotelempfehlungen).

Beim Freien Driften wird in der Regel in vier Gruppen unterteilt. So kommen also auch diejenigen auf die volle Fahrzeit, die sich ein Fahrzeug teilen. Bitte gebt aber bei der Buchung der beiden Plätze unbedingt an, dass ihr mit einem Fahrzeug teilnehmt, damit wir das bei der Gruppeneinteilung gleich berücksichtigen können.

Natürlich darfst du gegen eine geringe Gebühr (Details siehe Optionsauswahl des jeweiligen Trainings), eine Begleitperson (solange er/sie nicht vierbeinig ist) mitbringen. Die Begleitperson muss vorher einen Haftungsverzicht unterzeichnen und darf dann auch auf deinem Beifahrerplatz Platz nehmen. Bitte respektiere aber, dass deine Begleitung nicht selbst fahren darf. Bei minderjährigen Mitfahrern ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten auf dem Haftungsverzicht nötig. Das Mindestalter beträgt 12 Jahre.

Unmittelbar nach deiner Buchung erhältst du vom Buchungssystem automatisch eine Bestätigungs-E-Mail in der deine bestellten Optionen aufgelistet sind. Dazu findest du in dieser E-Mail alle nötigen Informationen zur Bezahlung. Sobald der Gesamtbetrag deiner Bestellung auf unserem Konto gutgeschrieben ist, erhältst du per E-Mail die Rechnung, die somit als Bestätigung des Zahlungseingangs dient. Alle weiteren Informationen zum gebuchten Training (Ablaufinformationen, Anreisebeschreibung, etc.) bekommst du in einer weiteren E-Mail circa fünf bis zehn Tage vor dem Veranstaltungstermin.

Gerne kannst du Trainings auch exklusiv für eine Gruppe buchen. Egal ob du mit deinem Auto-Forum, der Fußball-Mannschaft oder im Rahmen eines Firmenausflugs etwas Unvergessliches mit deinen Bekannten erleben willst, sprich mit uns.

Auf Wunsch sind auch individuelle Termine und angepasste Trainingsinhalte möglich. Außerdem können unsere Trainer auch neutral beziehungsweise im Look eurer Wahl (Firmenjacken, etc.) vor deine Gruppe treten.

Auch komplette Tages- oder Wochenend-Programme rund um das Thema Motorsport konzeptionieren wir gerne für euch!

Unsere Preise sind bereits knapp kalkuliert und nur in der Form realisierbar, da wir die Trainings überwiegend direkt und als Marktführer in großer Menge vertreiben. Dementsprechend sind Rabatte für Gruppenbuchungen leider nicht möglich.

Da wir bei jedem Training einen erheblichen Anteil an Fixkosten tragen müssen, planen wir fest mit jedem angemeldeten Teilnehmer. Durch eine Stornierung fallen für uns weitere administrative und buchhalterische Tätigkeiten an, die ebenfalls Kosten verursachen. Solltest du, egal aus welchem Grund (Auto defekt, schlechtes Wetter, Krankheit, etc.), nicht am gebuchten Training teilnehmen können, gelten ausschließlich unsere Stornobedingungen in den AGB's (Auszug: „Bei Stornierungen bis 14 Tagen vor Veranstaltungstermin fallen 30% Stornogebühren an, bei Stornierung bis eine Woche vor Kursbeginn fallen 80% Stornogebühr an, bei Stornierung in der Woche vor der Veranstaltung fallen 100% Stornogebühren an.").

Wir bitten um dein Verständnis, aber alles andere ist Betriebswirtschaftlich nicht realisierbar! Terminverschiebungen entsprechen vom Aufwand her einer Stornierung und gleichzeitiger Neubuchung und werden daher identisch einer Stornierung gehandhabt!

Beim Freien Driften sind Übertragungen von Startplätzen nur nach Absprache möglich!

Die bei der Buchung angegebene Person nimmt als Fahrer teil. Auf Basis der Buchungsinformationen erstellen wir im Vorfeld bereits die Teilnehmerlisten und geben uns viel Mühe bei der Einteilung möglichst homogener Gruppen. Änderungen bedeuten für uns erheblichen Verwaltungsaufwand und bedürfen der Neuplanung der Gruppeneinteilung. Dies ist daher im Sinne aller anderen Teilnehmer, denen wir eine möglichst ausgeglichene und passende Gruppeneinteilung bieten wollen. Sofern Dein Fahrzeug also noch nicht einsatzbereit oder generell sehr fehleranfällig ist, buche bitte erst dann, wenn sichergestellt werden kann, dass du mit deinem gewünschten Fahrzeug teilnehmen kannst. Ansonsten gelten ausschließlich unsere oben genannten Stornobedingungen! Buche ein Freies Driften bei uns also nur dann, wenn Du damit einverstanden bist!

Ja, gerne. Wir haben eine kleine, aber feine Auswahl an Drift-Fahrzeugen für dich bereitgestellt. Natürlich haben wir dabei speziell darauf geachtet, dass diese Fahrzeuge leicht und spektakulär zu driften sind. Leihfahrzeuge stehen dir bei allen unseren Trainings zur Verfügung. Preise und Konditionen findest du in der Optionsauswahl auf der Seite des jeweiligen Trainings.

Bei unseren Basic-Trainings wird kein Spezialwissen vorausgesetzt. Wenn Du in Besitz einer in Deutschland gültigen Fahrerlaubnis bist, reicht das bereits zur Qualifikation für das Training. Im (kurzen) Theorieteil am Anfang werden die Basics des Driftens nochmal im Detail erklärt!

Für das Advanced Training sollten zumindest die einfachen Grundlagen des Driftens, theoretisch wie praktisch, beherrscht werden. Hier wird auf bestehendem Wissen und Können aufgebaut und die Fahrzeugbeherrschung auf bewässertem Asphalt weiter verfeinert.

Beim Freien Driften solltest Du problemlos Drifts auch in höheren Geschwindigkeiten ein- und v.a. auch ausleiten können! Dies sind keine Anfängerveranstaltungen, aber auch nicht nur für Profis gedacht. Wir achten auf ausreichende Fahrzeugkontrolle der einzelnen Teilnehmer und v.a. auf ein faires Miteinander und Rücksichtnahme auf der Strecke, damit alle gleichermaßen ihren Spass haben!

Unser Basic-Training ist mit allen gängigen Fahrzeugen mit Heck- und Allradantrieb absolvierbar, sofern keine elektronischen Stabilitätsprogramme vorhanden sind oder diese vollständig deaktiviert werden können. Wir hatten nun schon mehrere Tausend Teilnehmer mit unterschiedlichsten Fahrzeugen (Pick-Up, Oldtimer, Familienkombis, Exoten, 60ps, 700ps, etc.) und damit einen großen Erfahrungsschatz, wie die einzelnen Fahrzeuge zum Driften gebracht werden können. Da die Geschwindigkeiten beim Basic-Training gering sind, haben auch weniger leistungsstarke Fahrzeuge keine großen Nachteile.

Mit deutlichen Abstrichen ist dieses Training auch mit front-getriebenen Fahrzeugen möglich, allerdings spielen hier die Bereifung und auch andere Faktoren eine sehr große Rolle. Wenn es dir vor allem darum geht, dein Fahrzeug im Grenzbereich besser kennen zu lernen, ist die Teilnahme mit einem Fronttriebler ok. Im Zweifel empfehlen wir aber unser Leihfahrzeug zu buchen, wenn der Driftspaß und schneller Lernerfolg im Vordergrund stehen sollen.

Für die Advanced-Trainings und das Freie Driften sind Fahrzeuge mit Heck- oder Allradantrieb und möglichst dreistelliger PS-Zahl nötig. Solltest du keines zur Hand haben oder dein eigenes Auto nicht zum Driften verwenden wollen, kannst du gerne ein geeignetes Drift-Tool bei uns leihen!