Drift ist das Magazin, das rund um den Motorsport informieren und berichten will. Drift kommt von driften. — Eine Motorsportart, die vielen Fans wohl bekannt ist. Beim Driften, das mittlerweile als Fahrtechnik sogar auf nationalen und internationalen Wettbewerben an Bedeutung gewonnen hat, geht es darum, das Fahrzeug zum Übersteuern zu bringen.

Drift – Das Motorsport Magazin

... beim Driften geht es darum, das Fahrzeug zum Übersteuern zu bringen. Dieses erfordert viel Erfahrung und Kenntnis des Fahrverhaltens. Bei Driften geht es aber auch darum, bei einem hohen Fahrttempo die Kontrolle behalten zu können. Sobald es mit dem Driften losgeht, zeigen die Vorderräder zur Kurvenaußenseite. Die hinteren Räder weisen dann in der Regel einen höheren Schräglaufwinkel auf. Drift wird also immer wieder dabei sein, wenn das Driften auf den weltweiten Motorsport-Wettbewerben ausgetragen wird. Geschwindigkeit verbindet sich hierbei mit der Eleganz des Drifts. Übrigens gab es das Driften schon lange bevor es zu den offiziellen Wettbewerben gezählt wurde. Der Drift gehört zu jeder Fahrtechnik in Rallyes und sonstigen Wettbewerben dazu. Ein Trick, mit dem höhere Kurvengeschwindigkeiten erreicht werden können.

Unser Magazin möchte jedoch mehr als nur über Driften berichten. Wir sehen uns als eine kleine Seite, die immer wieder interessante Fakten und Berichte zum Motorsport für Sie als Leser zusammenstellt. Neben dem reinrassigen Motorsport beziehen wir uns im Konkreten auch auf die Supermoto Bewegung, bei der das Driften ebenfalls eine wichtige Disziplin geworden ist. Seit Jahren bildet sich bereits eine Supermoto Fangemeinschaft. Unter Supermoto ist praktisch ein Allround Motorrad zu verstehen. Drift versteht sich in erster Linie also als ein Magazin rund um den Motorsport, das Technik, Fahrzeuge, Hintergrundwissen sowie Bikes und Racing zusammenbringen möchte.

Leidenschaft ist aber wohl eines der wichtigsten Argumente, geht es um das Thema Drift und Motorsport. Informativ und dynamisch ist dieser Themenbereich mehr als nur eine reine Rechercheaufgabe. Es ist eine Aufgabe, die vom beruflichen in den privaten Bereich übergeht. Wir von Drift schreiben daher mit Überzeugung und Leidenschaft. 2 Punkte, die uns wesentlich zu anderen Magazinen unterscheiden. Uns geht es in erster Linie nicht darum, mit regelmäßigen Berichten, ganze Seiten schnell zu füllen. Wir wollen uns mit Hingabe einem Thema widmen, ohne den Anspruch daran zu stellen, Drift als ein großes Magazin zu präsentieren. Wir möchten mit jedem Bericht einen Nutzwert für den Leser erschaffen und freuen uns jetzt bereits schon auf eine langjährige Stammleserschaft, die uns stetig motivieren wird, neue und interessante Artikel zu veröffentlichen. Einige unserer Leser interessieren sich brennend für das Drift-Thema. So erhalten wir immer wieder Anfragen, ob das irgendwo auch für ganz normale Fahrer erlernbar ist. Auf diesen Punkt möchten wir einmal kurz eingehen.

Galerie

Von früher jugend an galt der Spruch — wer bremst verliert — bis zum heutigen Tag. Die Bremse ist nur was für verlierer. Die Bilder zeigen verschiedenst Modelle von Fahrzeugen, die für das driften geeignet sind.

Drift – Kann ich das Lernen

Driften ist nicht nur etwas für Profis. Auch ganz normale Fahrer, die sonst wenig oder gar nichts mit dem Rennsport zu tun haben, können es lernen. Allerdings gibt es in Deutschland ein nur recht begrenztes Angebot. Die sogenannten Drift Schulen sind aber häufig für jeden offen. Auch für Anfänger. Ganz entscheidend ist das Beherrschen des eigenen Fahrzeuges. Ein Punkt, der von vielen übrigens gerne unterschätzt wird. Beim Drift beginnt zunächst alles mit einem Basis-Training, bei dem die Grenzbereiche beim Fahren nach und nach ausgelotet werden. Verschiedene Fahrzeuge können erprobt werden. Wer mehr als nur einen Versuch damit verbindet, kann seine neu erlernten Fähigkeiten sogar weiter ausbauen. Mit speziellen Kursen für Fortgeschrittene kann später sogar das Erlernte auf Events oder kleinen Wettbewerben vorgezeigt werden. Ein irrer Spaß für Fans des Motorsports. Vielfach können die Kurse sogar als Gutschein für ein Geschenk erworben werden. Für alle Ehefrauen, die ihren motorsportbegeisterten Männern einmal etwas richtig Tolles gönnen wollen, genau das passende Geschenk. Me Yang Do

Motorsport im Zeichen des Wandels

Supermoto

Das Umdenken in Natur und Umwelt hinterließ auch seine Spuren im Motorsport. Hohe Auflagen und Kriterien, lassen den Spaß manchmal ein wenig schwieriger erscheinen. Doch auch der Fortschritt im Motorsport kennt viele Stationen. Technik spielt eine immer größere und entscheidendere Rolle. Wenn wir bedenken, dass wir kurz vor einer Ära der selbstfahrenden Autos stehen, dürfte das nach und nach auch auf den Motorsport abfärben. Drift wird sich also auch den künftigen Techniken annehmen und die Auswirkungen auf den Motorsport von heute analysieren. Zum Motorsport, zum Driften gehört natürlich auch die Essen Motor Show, die bereits seit dem Jahr 1968 ihre Toren öffnet. Bewegende Momente und herausragende Ereignisse wurden dort präsentiert. 400.000 Besucher finden jedes Jahr ihren Weg in die heiligen Hallen des Motorsports. Drift Wettbewerbe gehören seit Kurzem offiziell dazu. Vergessen sollten wir in diesem Zusammenhang auch nicht das 24 Stunden Rennen von Daytona. Ein Highlights für Fans des Motorsports. Zwischen 40 – 60 Rennwagen buhlen um den Sieg. Doch eigentlich geht es um viel mehr. Es geht ums dabei sein, 23 Stunden lang in einer Führungsposition zu sein. Ein Rennen, das von Fahrern und Autos alles abverlangt. Zusammen mit unseren Lesern freuen wir uns auf spannende Zeiten und interessante Einblicke. Es kann nun beginnen.

Range Rover Sport

Seit ich meinen Ford Kuga dem Schrotthändler geopfert habe. (Ich war nicht Schuld). Habe ich mir einen Range Rover Sport zugelegt. Das ältere Modell mit noch stolzen 2,5 Tonnen, da fällt driften aus bei 256 PS. Dafür kommt das Punktekonnto in Flenzburg wieder zurück in die Spur. Wurde auch langsam Zeit. Der RRS fährt sich seidenweich und die Raser lasse ich alle an mir vorbei, den ich fahre jetzt "Range Rover".

X-Ray Claviculafraktur

Röntgenbild

Nach einem kleinem Ausrutscher mit dem Motorrad machte es kurz knack. Konnte noch weiterfahren, doch beim Ausziehen der Jacke knackte es erneut. Das Schlüßelbein war dann doch gebrochen, wie das Röntgenbild ergab.